• Zahltag: Generation Y in der Misere

    Por En 17 de Marzo de 2016

    „Verloren“, „vergessen“, „desillusioniert“ – so werden die jungen Leute heutzutage bezeichnet. Doch eine Zahl bringt die Probleme und Herausforderungen der 18-35-Jährigen auf den Punkt. In einigen der reichsten Länder der Welt liegen die Einkommen der Generation Y 20% unter dem Landesdurchschnittsgehalt. 

  • Fotogalerie: Europa schwarz auf weiß

    Por En 16 de Marzo de 2016

    Europa stößt an seine Grenzen. Schengen steht auf dem Spiel. Und die Demokratie wird durch den Einzug von Rechtspopulisten in Landesparlamente in den Schatten gestellt. Fotograf Jef Bonifacino hat die Stimmung auf dem alten Kontinent mit seiner Kamera eingefangen. 

  • Zahltag: Vergewaltigt und selbst schuld

    Por En 9 de Marzo de 2016

    „So wie die angezogen ist, muss sie sich nicht wundern, wenn etwas passiert… “, diese unreflektierte Vorstellung ist immer noch in den Köpfen einiger Männer in Bezug auf Frauen und Gewalt verankert.  In Frankreich denken 27% der Männer so. 

  • Map of the week: Frauen hinter der Kamera

    Por En 9 de Marzo de 2016

    Beim Wort Kino muss man sofort an rote Teppiche, Cocktailkleider und Hollywood-Filmdiven denken. Doch wie viele Frauen arbeiten eigentlich hinter der Kamera? Nicht viele. Die 7. Kunst wird eindeutig von männlichen Filmemachern dominiert. Hier kommt ein Überblick über die Situation in zehn europäischen Ländern. 

  • Geht der „härteste Job der Welt“ an einen Osteuropäer?

    Por En 8 de Marzo de 2016

    Das Jahr hat zwar gerade erst begonnen, doch vielerorts läuft der Wahlkampf und Stimmenfang schon auf Hochtouren. Das Brexit-Referendum und die amerikanischen Präsidentschaftswahlen stehen ins Haus, aber auch in Osteuropa wird sich die politische Landschaft verändern. Der nächste Generalsekretär der Vereinten Nationen könnte vielleicht aus Osteuropa kommen.

  • Fasten: Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

    Por En 1 de Marzo de 2016

    Besser leben, besser lieben, besser essen. Eine Herangehensweise unterscheidet sich jedoch von anderen Modeerscheinungen: das Fasten. Für die Einen eine Therapie, die ins Vergessen geraten ist, für die Anderen pure Ketzerei. Am Nahrungsentzug scheiden sich eben die Geister. 

  • Brexit-Berichterstattung: Die britischen Meinungsmacher

    Por En 25 de Febrero de 2016

    Die einen gelten als große Verteidiger, die anderen als ewige Kritiker der Europäischen Union. In Brüssel sitzen die unterschiedlichen Vertreter der britischen Presse an einem Tisch und berichten über die Brexit-Verhandlungen. Welche Rolle spielen die Journalisten im Meinungsbildungsprozess, einige Monate vor dem möglichen Referendum? Eine Begegnung.

  • Zahltag aus Estland: In 20 Minuten zum Firmenboss

    Por En 23 de Febrero de 2016

    Internet in Estland ist ein zweischneidiges Schwert. Es überwacht einerseits seine Nutzer und baut die Vormachtstellung von Google aus. Andererseits gehört der staatliche Verwaltungsapparat zu den modernsten in ganz Europa. 

  • Aserbaidschan: Mein Name auf der schwarzen Liste

    Por En 19 de Febrero de 2016

    [Kommentar] Ende letzten Jahres hat die Botschaft von Aserbaidschan meinen Namen zusammen mit anderen Journalisten und Kulturschaffenden aus Italien auf die schwarze Liste gesetzt. Uns wird damit der Zutritt ins reichste Land des Kaukasus verwehrt. Ich habe durch diesen Akt viel über Bürgerverantwortung gelernt und weiß jetzt, wie wichtig es ist, die wahren Opfer nicht zu vergessen.

  • Map of the Week: Forschen in Europa

    Por En 17 de Febrero de 2016

    Der Europäische Forschungsrat hat die Gewinner der Consolidator Grant Competition 2015 bekannt gegeben: Es sind 302 Wissenschaftler aus 34 verschiedenen Herren Ländern, die in Europa leben und arbeiten. Unsere animierte Grafik zeigt die Diskrepanz zwischen der Nationalität der Forscher und dem Standort der Forschungsinstitute auf.