• Frankreichwahl: Déjà-vu oder déjà aufatmen, Europa? 

    Por En 24 de Abril de 2017

    Nach dem ersten Wahlgang in Frankreich stehen Emmanuel Macron mit seinem Bündnis En Marche! und die rechtsextreme Marine Le Pen in der Stichwahl. Für den 7. Mai sehen Umfragen Macron vorn, er käme auf 64 Prozent. Vielen Kommentatoren fällt angesichts dessen ein Stein vom Herzen. Andere halten seinen Sieg nicht für ausgemacht und warnen vor möglichen Problemen seiner Präsidentschaft.

  • Orbán hat Soros-Hochschule im Visier

    Por En 3 de Abril de 2017

    Ungarns rechtskonservative Regierung plant ein Hochschulgesetz, wonach eine ausländische Universität auch im Herkunftsland aktiv sein muss. Die vom US-Milliardär George Soros gegründete CEU in Budapest erfüllt als einzige Hochschule diese Bedingung nicht. Premier Orbán serviert seinen Anhängern neues Futter, urteilen Journalisten. Andere wünschen sich klare Ansagen seitens der EU.

  • Amsterdam (Berlin und Europa) legen sich mit Ankara an

    Por En 13 de Marzo de 2017

    Der Streit um Auftritte türkischer Minister in Europa spitzt sich weiter zu: Präsident Erdoğan kündigte an, vor den Europäischen Menschenrechtsgerichtshof zu ziehen, weil die Niederlande AKP-Wahlveranstaltungen untersagt hatten. Berlin warf er die Unterstützung der kurdischen PKK vor, nachdem Kanzlerin Merkel dem Nachbarland Solidarität zugesagt hatte. 

  • #FreeDeniz: the German journalist arrested in Turkey

    Por En 1 de Marzo de 2017

    Deniz Yücel, Turkish correspondent for German newspaper Die Welt, has been arrested on charges of spreading propaganda for a terrorist organisation. In repsonse, several German politicians have called for President Erdoğan to be barred from entering the country. But what are Ankara's motives, and how should Berlin react?

  • Anger in Europe over Trump's "Muslim Ban"

    Por En 31 de Enero de 2017

    US companies are considering lawsuits after Donald Trump's travel ban for citizens of seven predominantly Muslim countries. Angela Merkel also criticised the order on Monday, while Italy's Foreign Minister Angelino Alfano advised the EU not to criticise Trump in view of its own migration policy. But commentators demand that politicians and businesses must protest the ban more vigorously.

  • Trumps blasser Schimmer von Europa

    Por En 17 de Enero de 2017

    Verwundert bis verstört: So reagierte Europa auf das Interview Donald Trumps mit Bild und The Times. Demnach hält der künftige US-Präsident die Nato für obsolet, den Brexit für klug und Merkels Flüchtlingspolitik für einen katastrophalen Fehler. Kommentatoren hoffen, dass sich Europa von diesen Tönen nicht beirren lässt und eine neue Strategie der Einheit entwickelt.

  • Istanbul: Überlebenstaktik Weiterleben

    Por En 3 de Enero de 2017

    Nach dem Anschlag auf einen Istanbuler Nachtclub sucht die Polizei weiter nach dem Täter. Sie veröffentlichte ein Foto, auf dem der Mann zu sehen sein soll, der in der Silvesternacht 39 Menschen erschoss. Die Terrormiliz IS hatte sich zur Tat bekannt. Kommentatoren sehen nicht nur Erdoğans Syrien-Politik als Ursache für den Terror, sondern auch die Verhaftungswellen nach dem Putschversuch.

  • Have Erdoğan's policies made Turkey more vulnerable?

    Por En 3 de Enero de 2017

    Thirty-nine people were killed on New Year's Eve during an attack on a nightclub in Istanbul. As a huge manhunt for the suspected attacker continues, Turkey picks up the pieces. Many commentators see President Erdoğan's own policies - particularly in the wake of last year's failed coup - as laying the groundwork for the attack.

  • Europe reacts to the terror attacks in Berlin

    Por En 20 de Diciembre de 2016

    At least 12 people were killed and dozens injured when a truck ploughed into a Christmas market in Berlin on Monday night. The police have voiced suspicions that this was a terrorist attack. Commentators react with consternation, and warn that the terrorists must not be allowed to triumph with their strategy.

  • Attentats à Istanbul : les faucons noirs

    Por En 12 de Diciembre de 2016

    Au moins 44 personnes - parmi lesquelles 36 policiers - ont perdu la vie suite à un double-attentat commis à Istanbul. Les deux explosions sont survenues samedi soir aux abords du stade de Beşiktaş. Les Faucons de la Liberté du Kurdistan (TAK), un groupe radical proche du PKK, a revendiqué l'attentat. Encore un...